CounterPoint 2020 - die Welt aus einer anderen Perspektive

Herausforderungen und Chancen für die Kapitalmärkte im Jahr 2020.

Mit dem Schaltjahr 2020 starten wir in ein Jahr, in dem abgesehen von der anhaltenden Ungewissheit an sich nur wenige Dinge sicher sind. Obwohl die Weltwirtschaft weiterhin wachsen wird, werden die Anleger mit belastender Volatilität an den Märkten, mit geopolitischen Entwicklungen und gestiegenen Bewertungen von Anlagen ihren Kurs halten müssen. „Counterpoint“ hinterfragt die gängige Marktmeinung für die Bewältigung des aktuellen Umfelds.

Obwohl weltweit Anzeichen für konjunkturelle Belastungen zu sehen sind und der Handelskrieg die Finanzmärkte weiterhin beunruhigt, bieten sich nach wie vor Anlagechancen. Wir stellen die fünf Fragen, die sich jeder Anleger nach unserer Ansicht zum Start in das Jahr 2020 stellen sollte:

1. Frage: Wird die US-Wirtschaft weiter wachsen?
2. Frage: Kann Europa wieder Fahrt aufnehmen?
3. Frage: Welche Bedeutung kommt dem Handelskrieg zu?
4. Frage: Kann die Geldpolitik der Weltwirtschaft helfen?
5. Frage: Wie werden die Märkte auf die US-Präsidentschaftswahlen reagieren?

Im CounterPoint lesen Sie zunächst zu den fünf Fragen die gängige Marktmeinung und im Anschluss unsere Einschätzung .

Abspielen
Bill Street, Group  Chief Investment Officer, über die Kapitalmärkte in 2020.  #CounterPoint

Wie wir die Welt sehen - diese Chancen sehen wir 2020:

AKTIEN - haben mehr zu bieten
ANLEIHEN - bleiben herausfordernd.
ALTERNATIVE ANLAGEN - bieten nichtkorrelierte Ertragsquellen und sind die beste Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren.
CASH - ist eine Herausforderung.
WÄHRUNGEN - bieten Chancen, aber die Risiken können unterschätzt werden.
US-WIRTSCHAFT - Angetrieben von Innovation, Unternehmertum und neuen Technologien wird sie weiter wachsen.
EUROPA - Dank der Vielfältigkeit der größten Freihandelszone der Welt bietet Europa
Anlagechancen.
HANDELSKRIEG - Zölle werden den Strukturwandel im Binnenmarkt sowie Innovation auf Unternehmensseite beschleunigen und so langfristig Wachstum fördern.
GELDPOLITIK - Fiskalische Anreize sind der letzte Strohhalm.
US-WAHLEN - Die Kandidatenkür der Demokraten ist längst nicht vorüber. Es könnte sich ein marktfreundlicher Kandidat durchsetzen.

Außerdem erfahren Sie mehr über diese Themen:

Ein alternativer Investmentansatz: Das aktuelle Umfeld ist eine Herausforderung. Die Verzinsung von Barmitteln ist in vielen Ländern verschwindend gering oder negativ. Die Renditen von Staatsanleihen liegen auf Rekordtiefs, und es wird ein historisch hohes Volumen mit negativen Renditen gehandelt. Die Aktienmärkte sind nervös und verzeichnen signifikante Schwankungen. Was können Anleger also tun?

Breiterer Blickwinkel auf Vermögen: „Welche Bedeutung hat Vermögen für mich?“ und „Kümmert es
mich, wo mein Geld angelegt ist und welche Wirkung es in der Welt erzielt?“ - heute stellen sich Anleger solche Fragen mehr denn je.

Vielfalt: Wie wird Vielfalt Investmententscheidungen in der Zukunft beeinflussen? Fünf Personen aus unserem Unternehmen schildern, warum Vielfalt wesentlich für den Erfolg ist.

Fünf Gründe für uns als Partner: Nach unserer Überzeugung gehört die Zukunft Menschen mit Unternehmergeist, unabhängig davon, was sie tun oder woher sie kommen. Uns treibt ein klares Ziel an: durch das unverrückbare Bekenntnis, das Richtige zu tun und Ihr Vermögen zu mehren und zu schützen, als sei es unser eigenes, Ihr Vertrauen zu gewinnen.

Viel Spaß bei der Lektüre des Investmentausblicks 2020!

Uns würde sehr interessieren, ob Sie unsereren Ausführungen zustimmen oder nicht. Beteiligen Sie sich an der #COUNTERPOINT-Debatte.

Unsere Investmentexperten können Sie auch live bei einem ihrer Vorträge zum Investmentausblick erleben:

  • München:     
    21. Januar 2020
  • Rottweil:   
    23. Januar 2020
  • Stuttgart:     
    29. Januar 2020
  • Köln:
    30. Januar 2020
  • Frankfurt am Main: 
    6. Februar 2020
  • Düsseldorf:
    10. Februar 2020
  • Münster:
    11. Februar 2020
  • Essen:
    13. Februar 2020
  • Berlin:
    19. Februar 2020
  • Hamburg: 
    20. Februar 2020

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung interessieren, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: mf.events@merckfinck.de.