Neue Mitarbeiter für Merck Finck Frankfurt

Die Privatbank verstärkt ihr Team am Finanzplatz.

Nach Hamburg, Düsseldorf, Köln und Stuttgart stellt Merck Finck nun auch in Frankfurt am Main neue Berater ein. Zum 1. Juli wechseln mit Oliver Engl (57) und Michael Irrle (59) zwei neue Kollegen für die Beratung vermögender Privatkunden zur Privatbank.

Beide bringen jeweils mehr als 30 Jahre Erfahrung im Privatkundengeschäft mit und kommen von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG in Frankfurt. Von dort war im Oktober letzten Jahres auch schon Annette Gläsel zu Merck Finck gewechselt, allerdings in die Niederlassung Düsseldorf.

Oliver Engl war vor seiner Zeit bei HSBC Trinkaus & Burkhardt für die Bayerische Vereinsbank AG, die Deutsche Bank AG in Frankfurt am Main und das Bankhaus Sal. Oppenheim tätig, jeweils in den Bereichen der Vermögensverwaltung und des Wealth Managements.

Michael Irrles Weg vor HSBC Trinkaus & Burkhardt führte über die  Wertpapierberatungsbereiche der Commerzbank AG und der Bayerischen Vereinsbank AG sowie das Private Banking der HypoVereinsbank AG.

Die Neuzugänge sind Teil einer Personaloffensive, mit der Merck Finck alleine 2019 über 20 neue Beraterinnen und Berater einstellt. Erst kürzlich hatte die Privatbank die Einstellung zweier kompletter Teams in Baden-Württemberg bekanntgegeben.

Daniel Sauerzapf, Leiter der Region Mitte, zu der auch Frankfurt gehört: „Als Finanzplatz Nr. 1 in Deutschland ist Frankfurt mit dem Rhein-Main-Gebiet ein ebenso wichtiger wie herausfordernder Markt. Viele Kunden dort kommen selbst aus dem Finanzumfeld und stellen hohe Ansprüche an ihre Privatbank.

Wir freuen uns, dass wir mit Oliver Engl und Michael Irrle zwei äußerst erfahrene Senior Private Banker hinzugewinnen. Neben hoher fachlicher Kompetenz bringen sie exzellente Netzwerke mit, die über Jahrzehnte gewachsen sind. Für unser Frankfurter Team stellen sie eine ausgezeichnete Verstärkung dar. Unsere Personalplanung in der Region Mitte ist damit jedoch noch nicht beendet. Wir stellen ein – auch in Frankfurt.“

Über die jüngsten Zugänge hinaus ist Merck Finck weiterhin auf dem Markt aktiv und steht für verschiedene Standorte in Gesprächen mit neuen Beratern. Neben der Verstärkung mit erfahrenen Private Bankern soll dabei auch künftig gezielt in die nächste Beratergeneration investiert werden.