Neuer Leiter für die Niederlassung Hamburg

Stefan Ludwig wechselt aus dem Stammhaus in die Hansestadt.

Die Merck Finck Privatbankiers AG hat einen neuen Leiter für die Niederlassung Hamburg benannt. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, hat Stefan Ludwig (38) diese Aufgabe zum 1. Januar 2019 übernommen. In seiner neuen Funktion verantwortet Stefan Ludwig auch den Merck Finck-Standort Berlin.

Dort unterstützt ihn René Treptau, der bereits seit 17 Jahren vor Ort Ansprechpartner der Berliner Merck Finck-Kunden ist. Aus Berlin und Hamburg betreut Merck Finck Kunden im Norden und Osten Deutschlands. Stefan Ludwig berichtet direkt an Michael Savenay, Leiter Markt der Privatbank.

Stefan Ludwig kommt aus dem Haus Merck Finck und bringt umfangreiche Erfahrung in der Betreuung anspruchsvoller Kunden mit. Ab 2008 war er bereits acht Jahre lang in Hamburg in der Betreuung vermögender Privatkunden tätig, seit 2013 für Merck Finck. Seit 2016 begleitete er aus dem Merck Finck-Stammsitz in München heraus mehrere wichtige Transformationsprojekte des Hauses und leitete das größte Kundenberaterteam bundesweit.

Stefan Ludwig folgt auf André Enders und Carsten Gennrich, die das Haus verlassen werden. Michael Savenay, Leiter Markt der Merck Finck Privatbankiers AG: „Ich freue mich sehr, dass wir Stefan Ludwig dafür gewinnen konnten, zurück zu seinen beruflichen Wurzeln nach Hamburg zu gehen. Er kennt den Markt, er kennt die Kollegen und er kennt unsere Kunden vor Ort. In dieser Kombination ist er ein Glücksfall für die Leitung der Niederlassung Hamburg.“

Die Hansestadt ist eine der Regionen Deutschlands mit der höchsten Dichte an vermögenden Kunden. Die Niederlassung Hamburg mit dem Standort Berlin ist daher ein wichtiger Wachstumsmarkt für Merck Finck.