Strategische Immobilienplanung: Bedacht und versiert in Immobilien investieren.

Strategische Immobilienplanung: Bedacht und versiert in Immobilien investieren.

Wie rentieren sich meine vermieteten Immobilien, jetzt und in Zukunft? Welchen Cashflow generiere ich vor und nach Steuern/Finanzierung? Welche Wirkung haben Fremdkapitalquote und Finanzierungszinsen auf die Rentabilität?

Das Immobilienvermögen privater Haushalte ist in Deutschland in den vergangenen Jahren weiter angestiegen. Immobilien zählen gemessen am Investitionsvolumen zur Asset-Klasse Nr. 1. Eine professionelle Betrachtung und strategische Überprüfung eines Immobilieninvestments erfolgt jedoch zumeist nicht.

Wie rentieren sich meine vermieteten Immobilien, jetzt und in Zukunft? Welchen Cashflow generiere ich vor und nach Steuern/Finanzierung? Welche Wirkung haben Fremdkapitalquote und Finanzierungszinsen auf die Rentabilität? Was sind die finanziellen Folgen einer Veränderung relevanter Immobilienparameter wie z.B. Mietzins, Verwaltungskosten, Darlehenszinssätze?

Die Antworten geben wir Ihnen im Rahmen einer Immobilieninvestitionsrechnung als ein Teil der Strategischen Immobilienplanung. Wir unterstützen Sie in Ihren Überlegungen, sich für oder gegen eine Investition in Immobilien zu entscheiden. Unsere Investitionsrechnung stellt eine detaillierte Einzelanalyse eines Immobilieninvestments dar. Sie ist keine rein statische Betrachtung zum Zeitpunkt eines etwaigen Kaufes, sondern vielmehr eine Analyse und Cashflow Darstellung über einen Zeitraum von zehn Jahren oder länger. Monetäre Auswirkungen durch veränderte Parameter wie z.B. Mietausfallwagnis, Instandhaltungs- und Verwaltungskosten sowie eine optimierte Fremdkapitalquote werden langfristig simuliert.

Best Practice
Eine in Düsseldorf betreute Stiftung hat sich im Rahmen ihrer Vermögensaufstellung intensiv mit dem Thema Sachwerte und Immobilien beschäftigt. Der Kauf eines Kindertagesstättenobjektes, wurde als mögliche Kapitalanlage geprüft. In diesem Zusammenhang kam die Stiftung mit der Bitte auf Merck Finck Privatbankiers zu, den zu generierenden Cashflow, eine etwaige Fremdfinanzierung sowie den entsprechenden Effekt zu prüfen. Dem Stiftungsvorstand wurden verschiedene Simulationen im Rahmen der Immobilieninvestitionsrechnung vorgestellt. Insbesondere in Zeiten lokal stark gestiegener Immobilienpreise mit einhergehenden gesunkenen Renditen sowie niedrigen Finanzierungszinsen konnten wir die gemeinnützige Stiftung in ihren Überlegungen unterstützen, die Immobilie zu erwerben und die optimale Fremdfinanzierungsquote zu ermitteln.

Mittlerweile hat die Stiftung eine zweite Kita erworben. Dem waren unsere Berechnungen der Investitionsrechnung vorausgegangen.

Im Rahmen unseres gesamten Leistungsangebotes waren wir zudem bei der Vermittlung eines individuellen, auf die Bedürfnisse der Stiftung ausgerichteten Finanzierungsangebotes eingebunden.
Wenn Sie Fragen haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. 


Marcel Eckert
Leiter Strategische Vermögensplanung
marcel.eckert@merckfinck.de