Online Banking
Anmelden
„MyMF“ Portfolioansicht
Anmelden

Hilfe, die ankommt

Merck Finck Stiftung tut Gutes.

"Kopf hoch und laut werden": Mit einer Spende von 3.500 Euro fördert die Merck Finck Stiftung das Projekt „Selbstbehauptungstraining für Mädchen“ des SOS-Kinderdorfs Düsseldorf. Die Merck Finck Stiftung vermittelte die Zuwendung für eine Zustiftung (Stiftungsfonds „Else Sonnenschein“). Ziel des Kurses ist es, in Vorbereitung auf einen Selbstverteidigungskurs, die eigenen Grenzen abzustecken und Anzeichen einer gefährlichen Situation zu erkennen. Unterstützen dieses Projekt gerne: Herbert Stauber, Einrichtungsleiter SOS-Kinderdorf Düsseldorf, Melanie Strüngmann, Vorstand Merck Finck Stiftung, Ingo Hoering, Leiter des Standorts Essen bei Merck Finck und Andrea Bethge vom SOS-Kinderdorf in Düsseldorf (v.l.n.r.) Foto: Merck Finck

Forschen, Experimentieren und Spaß haben: Mit einer Spende von 3000 Euro unterstützt Merck Finck ein Projekt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Ebenso wie bei der Merck Finck Stiftung geht es um das Thema Bildung. Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Konkret fließt die Spende in die Umsetzung der internationalen Veranstaltung „International Dialogue on STEM – Developing a Vision for Early Education“ am 2. bis 3. November 2017 in Berlin ein. Im Bild: Michael Fritz, Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, Dr. Ute Gallmeier, Bereichsleiterin Netzwerke/Haus der kleinen Forscher und Thomas Decker, Vorstand Merck Finck Stiftung (v.l.n.r.). Foto: Stiftung Haus der kleinen Forscher