Online Banking
Anmelden
„MyMF“ Portfolioansicht
Anmelden

Kunst und Karneval: "Jeck erst recht"

18. Kunstrundgang bei Merck Finck in Düsseldorf.

Helau! Der Auftritt des Prinzenpaars sorgte für eine große Überraschung auf dem Kunstrundgang. Fotos: Rebecca Frankenhauser

Ein Werk des Künstlers Horst Münch: Fülle und Komplexität des Wirklichen

Jürgen Meyers Arbeiten zeichnen sich durch unregelmäßige, weiche und organisch fließende Formen aus.

Die Künstler Horst Münch und Jürgen Meyer zeigten ihre Werke auf dem 18. Kunstrundgang der Privatbankiers in Düsseldorf.

Rund 100 Gäste folgten dieser Einladung und tauchten ein in faszinierende Bildwelten. Die Werke von Horst Münch bieten in ihrer Vielfalt eine Entsprechung zur Fülle und Komplexität des Wirklichen. Nichts ist ausgeschlossen, alle Facetten des Realen könnten Eingang finden.

Jürgen Meyers Arbeiten zeichnen sich aus durch unregelmäßige, weiche und organisch fließende Formen sowie durch die Organisation von Material in Gestalt von Verläufen und Schichten.

"Unser Erfolgsmodell geht in die 18. Runde, darüber freue ich mich sehr. Besonders über unsere heutigen Künstler Horst Münch und Jürgen Meyer. Normalerweise stellen wir immer den Bezug Bank und Kunst auf unseren Kunstrundgängen her, aber in diesem Jahr freue ich mich über Kunst und Karneval", sagte Christoph Neu, Leiter des Standorts Düsseldorf.

Der Bezug zum Karneval hatte seinen Grund: Als Überraschungsgäste traten der Karnevalsprinz Carsten II. und Venezia Yvonne auf und verliehen u.a. Matthias Schellenberg, Vorstandsvorsitzender Merck Finck und Christoph Neu die Sessionsorden 2018 unter dem Motto "Jeck erst recht".

Für die musikalische Unterhaltung des Abends sorgte der Saxophonist Ismail Diallo.

Die Ausstellung der beiden Künstler ist zu den üblichen Banköffnungszeiten bis Ende Januar 2018 in den Räumen der Niederlassung Düsseldorf in der Benrather Straße 15 zu sehen. Individuelle  Führungen werden auf Nachfrage angeboten. Informationen unter mfc.duesseldorf@merckfinck.de