Online Banking
Anmelden
„MyMF“ Portfolioansicht
Anmelden

Studienstipendien vergeben

Merck Finck Stiftung unterstützt Studenten.

Glückliche Gesichter nach dem erfolgreichen Auswahlverfahren: Ralf Schwind, Melanie Strüngmann, Thomas Decker, alle Vorstand der Merck Finck Stiftung, Gabriele Beckert, SOS-Kinderdorf e.V. und Christof Reisenauer, Stipendienkandidat (v.l.n.r.). Foto: SOS-Kinderdorf e.V.

Die Verbindung zwischen der Merck Finck Stiftung und SOS Kinderdorf e.V. ist von einer besonderen Nähe geprägt. In den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen werden Kinder und Jugendliche individuell auf ihrem persönlichen Bildungsweg begleitet. Nach Verlassen der SOS-Kinderdorf-Einrichtungen fehlt zu der erfolgreichen Absolvierung eines Hochschulstudiums oft persönliche und monetäre Unterstützung. 

Da der Wille zur Bildung immer unterstützenswert ist, überlegten beide Organisationen 2014, wie man gemeinsam Abhilfe schaffen könne: Die Idee zum „Merck Finck Stiftung/SOS-Kinderdorf e.V. Studienstipendium“ war geboren. Der Plan fand großen Anklang beim Stiftungsvorstand der Merck Finck Stiftung, wurde schnell in die Tat umgesetzt und befindet sich jetzt im zweiten Jahr.

„Es macht riesig Spaß mitzuerleben, wie sich die Studenten entwickeln. Es freut uns sehr, dass wir mit dem Stipendium jungen Menschen, eine Chance geben können, ihre Ausbildung zu finanzieren“, sagt Thomas Decker, Vorstand der Merck Finck Stiftung.

Die Leistung muss stimmen

Finanzielle Unterstützung ja, aber auch die Stipendiaten müssen ihre Leistungsnachweise erbringen. So fragen die persönlichen Mentoren nach den Studienergebnissen und besprechen mit ihren Schützlingen wie es weitergeht und wie es gerade läuft.

„Wir wünschen unseren beiden Neuzugängen alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt als Studenten und freuen uns sehr, dass wir sie dabei begleiten und mit Rat und Tat unterstützen können“, sagt Melanie Strüngmann, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Merck Finck Stiftung.

Weitere Informationen unter:
Merck Finck Stiftung
SOS-Kinderdorf e.V.