Anlegen mit gutem Gewissen

Nachhhaltige Vermögensverwaltung.

Bei dieser speziellen Art der Vermögensverwaltung setzen wir auf einen sogenannten normativen Ansatz. Dies bedeutet, dass wir nach der allgemeinen Aufteilung auf Anlageklassen, -themen und –regionen zuerst konsequent unsere Ausschlusskriterien (Normen) anwenden. 

Bereits in dieser Phase schließen wir Titel aus, die nicht unserer Philosophie nachhaltiger Geldanlage entsprechen. Dabei kommen Ausschlusskriterien zum Tragen, die unserem eigenen Wertesystem entspringen, unserer gesellschaftlichen Verantwortung sowie einem gültigen internationalen Kodex von Menschen- und Umweltrechten. 

Im zweiten Schritt unterziehen wir die so bereits vorausgewählten Titel einer weiteren  Überprüfung und legen einen qualitativen Filter an. Hier kommen ökonomische und nachhaltige Kriterien zum Tragen. Schließlich sollen Sie ja nicht nur ethisch einwandfreie, sondern auch ökonomisch werthaltige Papiere in Ihrer nachhaltigen Vermögensverwaltung vorfinden. 

 

Zwischen Rendite und Verantwortung