Unsere Geschichte

Zeit vergeht, Geschichte bleibt.

Seit seiner Gründung im Jahr 1870 war unser Haus Teil der manchmal wechselvollen Geschichte unseres Landes. In diese Zeitspanne fallen Ereignisse, die Deutschland und die Welt politisch wie wirtschaftlich geprägt haben: der deutsch-französische Krieg, zwei Weltkriege, der Wandel vom Kaiserreich zur Demokratie, Wirtschaftswunder und Wirtschaftskrise, Börsenboom und Börsencrash. 

Bei allen Turbulenzen hat sich Merck Finck stets als verlässlicher Partner bewährt. Weil wir konsequent nach unseren Werten gehandelt haben – und weiter handeln werden. Gerade deshalb sind wir für viele unserer Kunden mehr als nur ihre Bank.

1870
Gründung am 1. Juli in München als OHG; bis 1990 führt Familie von Finck die Bank.

1954, 1963
Erste Expansionsschritte nach Düsseldorf und Frankfurt am Main.

1990
Am 1. Oktober verkauft August von Finck jun. das Geschäft an die britische Barclays Bank Plc.

1999
Wechsel unter das Dach der heutigen KBL European Private Bankers (epb) in Luxemburg.

2000 - 2008
Flächendeckende Präsenz: Die Privatbankiers expandieren deutschlandweit und sind nun an 15 Standorten vertreten.

2012
In Luxemburg übernimmt Precision Capital den Verbund der KBL European Private Bankers.

2016
Die OHG firmiert in eine Aktiengesellschaft um. Den Vorstandsvorsitz übernimmt Thilo Wendenburg. Michael Krume (stellv. Vors.), Joachim Gorny und Udo Kröger vervollständigen den Vorstand. Georg Freiherr von Boeselager wird Vorsitzender des Aufsichtsrats.

2017
Matthias Schellenberg wird Vorstandsvorsitzender. Dem Vorstand gehören außerdem Michael Krume (stellv. Vors.) und Joachim Gorny an.

2018/2019
Olivier Kuetgens wird Mitglied des Vorstands. Am 1. Juli 2018 übernimmt er das Aufgabengebiet von Joachim Gorny, der zum 31. März aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Dr. Martin Deckert und Michael Savenay unterstützen den Vorstand als  Generalbevollmächtigte.