Rechtliche Hinweise

Im Folgenden finden Sie unsere rechtlichen Hinweise im Überblick. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Themen entnehmen Sie bitte den PDF-Dateien, die Sie sich herunterladen können.
Preisaushang
Entgeltinfomation
Informationen über die Entgelte, die bei Nutzung der wichtigsten mit dem Zahlungskonto verbundenen Dienste anfallen, damit Sie diese mit anderen Konten  vergleichen können.
PSD2 (zweite Zahlungsdienstrichtlinie)
Kontenwechsel
Allgemeine Informationen zur Kontenwechselhilfe nach dem
 Zahlungskontengesetz.
Beschwerdemanagement

Sie haben sich für eine Geschäftsverbindung mit unserem Haus entschieden und sprechen uns damit Ihr Vertrauen aus. Wir legen großen Wert auf Kundenzufriedenheit. Sollten wir Ihre Erwartungen nicht erfüllen, sind wir gerne für Sie da. Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Ihr persönlicher Berater sowie das Team der jeweiligen Niederlassung stehen Ihnen unter den Ihnen bekannten Telefon- und Faxnummern zur Verfügung


MERCK FINCK A QUINTET PRIVATE BANK (EUROPE) S.A. branch

Business Risk Management

Benrather Straße 15

40213 Düsseldorf

E-Mail: beschwerdestelle@merckfinck.de


Unser Ziel ist es, Ihr Anliegen unverzüglich zu klären und nach einer gemeinsamen, fairen Lösung zu suchen. Wir bearbeiten jedes Anliegen individuell und setzen uns mit dem geschilderten Sachverhalt unvoreingenommen auseinander. Hierzu nehmen wir die notwendigen Recherchen und Prüfungen vor. Im Regelfall erhalten Sie innerhalb der darauffolgenden fünf Arbeitstage bzw. innerhalb der von Ihnen gesetzten Frist eine Antwort von uns. Zeichnet sich während unserer Recherchen eine zeitliche Verzögerung ab, erhalten Sie einen Zwischenbescheid über die Gründe der Verzögerung und die voraussichtliche Bearbeitungsdauer.

Beschwerden in Bezug auf Ihre Rechte und Pflichten als Zahlungsdienstnutzer nach den §§ 675 c bis 676 c des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) oder Artikel 248 des Einführungsgesetztes zum Bürgerlichen Gesetzbuches (EGBG) werden grundsätzlich innerhalb von 15 Arbeitstagen nach Eingang der Beschwerde beantwortet. Eine Beschwerde in Bezug auf Ihre vorgenannten Rechte und Pflichten als Zahlungsdienstnutzer oder Artikel 248 BGB werden wir nicht später als 35 Arbeitstage nach Eingang der Beschwerde abschließend beantworten.

Weitere Informationen zum Beschwerdemanagement

Außergerichtliche Streitschlichtung

Die Bank nimmt am Streitbeilegungsverfahren der Verbraucherschlichtungsstelle „Ombudsmann der privaten Banken“ (www.bankenombudsmann.de) teil. Dort hat der Verbraucher die Möglichkeit, zur Beilegung einer Streitigkeit mit der Bank den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit über einen Zahlungsdienstevertrag (§ 675f des Bürgerlichen Gesetzbuches), können auch Kunden, die keine Verbraucher sind, den Ombudsmann der privaten Banken anrufen. Näheres regelt die „Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe“, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird oder im Internet unter www.bankenverband.de abrufbar ist. 

Die Beschwerde ist in Textform (z.B. mittels Brief, Fax oder E-Mail) an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach 04 03 07, 10062 Berlin, Fax: 030 1663-3169, ombudsmann@bdb.de, zu richten.

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

(BaFin)

Graurheindorfer Straße 108

53117 Bonn

Tel.: +49 228 4108-0

Fax: +49 228 4108-1550

E-Mail: poststelle@bafin.de

www.bafin.de


Commission de Surveillance du Secteur Financier

(Luxemburgische Finanzaufsichtsbehörde)

110, route d’Arlon

L-2991 Luxembourg

Bitte beachten Sie, dass dies innerhalb eines Jahres erfolgen muss, nachdem die Beschwerde bei uns eingereicht wurde.

Weitere Informationen bezüglich des außergerichtlichen

Verfahrens von Beschwerden seitens der «Commission de Surveillance du Secteur Financier» finden Sie unter der Internetseite: www.cssf.lu

Europäische Online-Streitbeilegungsplattform

Die Europäische Kommission hat unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) errichtet. Die OS-Plattform kann ein Verbraucher für die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aus Online-Verträgen mit einem in der EU niedergelassenen Unternehmen nutzen.

Investmentsteuerreform
Informationen zur Vorabpauschale können Sie sich als PDF herunterladen.